Ausblick IT Standort Indien: Wachstumschancen, Herausforderungen

IT Offshoring

Sebastian ZangGeschrieben von:

Ansichten: 227

Die Zukunft der indischen IT Industrie wurde immer wieder infrage gestellt. Nicht zuletzt wurde darauf verwiesen, dass künstliche Intelligenz das Kodieren einfacher Programme übernehmen könnte. Zwar ist richtig, dass nach wie vor in den Coding Factories auf dem indischen Subkontinent ein großer Teil an zeitaufwändigen, einfachen Coding-Arbeiten durchgeführt werden. Aber die Indische IT Industrie ist in der Wertschöpfungskette längst in die high-margin Aufgaben vorgestoßen. Insgesamt gilt: Die Indische IT / BPO Industrie wächst. Im Jahr 2019 wuchs die inzwischen 190 Mrd. US-Dollar schwere Industrie um satte 8 Prozent.

Der Herausforderungen bleiben natürlich: Die eingangs erwähnte Rolle von Künstlicher Intelligenz beim Schreiben von einfachen Programmen wird früher oder später Realität. Heute schon ist erkennbar, dass etwa Robotic Process Automation (RPA) (mit Anbietern wie UIPath, Automation Anywhere oder Blue Prism) zahlreiche Tätigkeiten wie Debitorenbuchhaltung, Datenkonsolidierung für das Reporting, Reisekostenabrechnung und derlei mehr zunehmend über Office Robots automatisiert werden – in welchem Umfang dies die BPO Industrie trifft, werden die nächsten Jahr zeigen.

Dem steht jedoch ein massiver Trend zur Digitalisierung gegenüber, der die IT Industrie im Allgemeinen und die Indische IT Industrie im Besonderen auf Wachstumskurs halten wird. Es kommt hinzu, dass in Indien inzwischen eine Reihe von vielversprechenden StartUps aufgebaut wurden. Im The Economist vom 4ten April 2020 habe ich verblüfft gelesen, dass unter den TOP10 Unicorns weltweit sogar ein Indisches Unternehmen dabei ist („One97 Communication“, Fintech), aber kein einziges europäisches Unternehmen (sonst: 4x China, 4x USA, 1x Singapur). Indien hat aktuell etwa 80 000 Startups, in 2019 wurden etwa 10 Mrd. US-Dollar investiert (zum Vergleich in 2012: 3,1 Mrd. US-Dollar). Die bekanntesten StartUps sind Ola (Konkurrent zu UBER), Swiggy und Zomato (Essens-Lieferdienste), BigBasket (Online Supermärkte), Zoomcar (Autovermietung), Byju’s (Bildung) oder HighRadius. Es gibt auch im StartUp-Markt Herausforderungen (RedTape Bureaucracy, Cash Burn angesichts der BlitzScaling Strategien, Steuerliche Herausforderungen für Investoren). Aber der StartUp-Markt verändert die indische IT Landschaft.

In einem Blogartikel habe ich kürzlich zudem darauf verwiesen, dass Indien ein interessanter Partner für eine Europäische Datenstrategie im Zeitalter von Künstlicher Intelligenz, im Zeitalter der Datenökonomie sein könnte: Indien als Partner für Europäische Datenstrategie?. Indiens Bevölkerungsgröße, die demographische Dynamik und die wachsende Mittelklasse sprechen klar dafür.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung.
Ok